Da wir aus verschiedenen Gründen jetzt länger nicht mehr zu zweit weg waren, berichte ich euch von einem Ausflug zu zweit in die Geisterstadt Immerath bei Erkelenz.

Wir wohnen in der Umgebung des Braunkohletagebaus. Um mit Hilfe von riesigen Baggern an die Braunkohle zu kommen, werden immer wieder alte Dörfer umgesiedelt und anschließend abgerissen.

Im Dorf Immerath geschieht seit 2006 genau dies. Die meisten Dorfbewohner sind bereits in ihre neuen Häuser und Wohnungen in Immerath (neu) gezogen. Es leben nur noch wenige Familien im „Geisterdorf“. Das Dorf wird nachts auch schonmal von Plünderern besucht, deshalb haben einige der Bewohner von Immerath (alt) Schilder in ihre Fenster gehängt, auf denen steht, dass dieses Haus noch bewohnt ist. Wie gruselig es sein muss, wenn man nachts hört, wie nebenan eingebrochen wird. Bevor wir das Dorf besuchten, haben wir viele Artikel zu der Umsiedelung gelesen. Sehr spannend und interessant, aber auch irgendwie traurig, wenn man sich vorstellt, dass viele der Menschen schon Jahrzehnte dort lebten und vielleicht auch schon ihre Kindheit dort verbracht haben. Und nun werden die Gebäude und Häuser, an denen viele Erinnerungen und ein Stück Geschichte für die Immerather hängen, einfach abgerissen. Sogar die große Kirche, die liebevoll „Immerather Dom“ genannt wird, muss dem Tagebau Garzweiler II weichen. Ganz unvorstellbar ist die Tatsache, dass sogar der Friedhof umgesiedelt wurde. Die Gräber wurden geöffnet und die Überreste auf dem neuen Friedhof wieder beerdigt.

So genug geredet, ich zeige euch jetzt mal ein paar Eindrücke, die wir festgehalten haben.

Als erstes waren wir am alten Betriebsteil des Hermann-Josef-Krankenhauses Erkelenz.

IMG_0014

IMG_0017

IMG_0013

IMG_0012

IMG_0069

IMG_0073

Danach gingen wir über die Straße zu einer alten Gärtnerei.

IMG_0034

IMG_0035

Hier war mal ein Friseursalon. Wie man vielleicht erkennen kann, waren hier auch mal Plünderer oder Vandalen, da die Scheiben eingeschlagen wurden.

IMG_0041

Aufnahmen von Wohnhäusern.

IMG_0085

IMG_0086

IMG_0037

IMG_20150106_132329

IMG_0020

IMG_0098

IMG_0042

Gartenansicht.

IMG_0050

IMG_0060

IMG_0110

IMG_0064

IMG_0107

Der „Immerather Dom“

IMG_0076

IMG_0077

IMG_0080

IMG_0094

Ein Bus fährt hier noch regelmäßig.

IMG_0115

Bald ist die Umsiedlung abgeschlossen und die Abrissarbeiten beginnen. Irgendwie haben wir das Dorf mit einem traurigen Gefühl verlassen, wir kamen uns teilweise vor wie in einem schlechten Horrorfilm, sodass wir uns entschieden, auch Immerath (neu) einen kurzen Besuch abzustatten.

Hier war direkt eine ganz andere Stimmung. Alles hell und lebendig.

IMG_0119

IMG_0120

IMG_0118

IMG_0121

IMG_0126

Das war unser Ausflug nach Immerath im Dezember 2014.

Habt ihr sowas auch schonmal gesehen?