Hallo liebe Leser,

wir haben etwas ganz tolles für euch vorbereitet. Aus eigener Erfahrung wissen Alex und ich, dass wir, seit wir Eltern geworden sind, leider nur noch selten Bücher lesen. Nicht unbedingt aus Zeitmangel, sondern weil wir uns oft nicht richtig auf ein Buch konzentrieren können. Kaum hat man sich mal aufgerafft und ein Buch in die Hand genommen, kräht wieder eins der Kinder oder man wird wieder mal vom Handy abgelenkt. So lässt man das Lesen doch wieder sein. Ich finde das total schade, denn ich würde gerne wieder mehr lesen, doch irgendwie bekomme ich es nicht auf die Reihe. Ich glaube, so geht es nicht nur uns, sondern bestimmt noch einer ganzen Reihe anderer, vor allem frischgebackene Eltern.

Deshalb freuen wir uns sehr, euch auf unserem Blog ein ganz besonderes Projekt vorstellen zu dürfen. Ein Projekt, damit wir Eltern nochmal zum Lesen kommen.  In Zusammenarbeit mit Wolfgang Rosen, dem Bühnenhörspieler, Autor und meinem Vater, startet heute Abend die Reihe Fortsetzungskrimi – Die Pralinen des Ferdinand Mending. Zu dem Psycho- Krimi habe ich eine ganz besondere „Bindung“, erstens mag ich Krimis und Thriller total gerne, zweitens habe ich dieses Buch vor seiner Veröffentlichung lektoriert und drittens spielt es teilweise in dem Kölner Veedel, in dem ich mal für drei Jahre gelebt habe.

Fortsetzungskrimi was ist das?

Fortsetzungskrimis waren früher vor allem in Tageszeitungen zu finden. Jeden Tag wurde ein neuer Abschnitt einer fortlaufenden Geschichte zum Lesen veröffentlicht. Die Lesezeit ist auf nur ein paar wenige Minuten begrenzt. Der Leser kann sich jeden Tag auf eine Fortsetzung der Geschichte oder des Romans freuen.

Die Pralinen des Ferdinand Mending

DBH_Buch_Medning_Kindle_UmschlagVorne

(Copyright: Wolfgang Rosen)

Die gepflegte Erscheinung und das tadellose Auftreten des anerkannten Apothekers Ferdinand Mending stehen im krassen Widerspruch zu seinem Innenleben. Eifersüchtig und besitzergreifend überwacht er die Schritte seiner schönen und klugen Frau Constanze, die schließlich die Wahrheit über ihren Mann und das Gefängnis ihrer Ehe erkennt.  Eine schicksalhafte Begegnung in einem Zugabteil verändert das Leben der Beteiligten für immer. Pralinen werden zum Symbol für Liebe, Macht und …

Wolfgang Rosen – Der Bühnenhörspieler

DBH_Titel-200x300

(Copyright: Wolfgang Rosen)

Jahrgang 1961

Wolfgang Rosen ist Autor und Rezitator. Er organisiert, produziert und präsentiert szenische „Hörspiel-Lesungen“.
Als DER BÜHNENHÖRSPIELER gestaltet er seine Solo-Programme. Neben seinen Programmen wie Krimi-Tango, EchtPOEtisch und RosenRoth, gestaltet er auch seine Buchgeschichten als Bühnenhörspiele. Unter dem Namen „DBH & friends“ ist er gemeinsam mit künstlerischen Partnern auf der Bühne.
Am liebsten schreibt er Lebenserinnerungen, die mit Elementen der Reiseerzählung garniert werden, wie „Der Novize der Ewigkeit“.
Mit Michael Thelen zusammen schrieb er 2008 die Lebenserinnerung „Ich bin mal eben tot!“.
Im September 2013 erschien sein erster Pyscho-Krimi mit dem Titel „Die Pralinen des Ferdinand Mending“. (Quelle: www.epubli.de)

Seine Autorenseite bei Amazon.

Seine Autorenseite bei Epubli.

Erster Teil des Fortsetzungskrimis

Ihr dürft also auf heute Abend  gespannt sein. Dann erscheint hier exklusiv für euch der  erste Teil des Fortsetzungskrimis – Die Pralinen des Ferdinand Mending. Ab dann dürft ihr euch jeden Abend auf einen neuen Teil des Krimis freuen. Jeden Tag ein kleines Stückchen eines ganzen Buches, damit auch gestresste Eltern mal Zeit haben zu Lesen.