Hallo ihr Lieben,

letztes Wochenende haben wir ganz viel zusammen erlebt. Wir haben das gute Wetter bei einem Grillabend und in einem Freilichtmuseum genossen und haben einen Tag im Phantasialand verbracht. Dieser Phantasialandbesuch stand ganz im Zeichen der Kinderbespaßung und wir besuchten alle Kinderattraktionen. Wir hatten das ganze Wochenende über keine große Kamera dabei und haben diesmal nur Handyfotos für euch. Aber auch die sind schön anzusehen. Außerdem haben wir diesmal nach längerer Zeit nochmal ein kleines Video für euch. Das Video findet ihr am Ende des Blogpost.

Jetzt aber erstmal viel Spaß bei unserem neuen Weekendpost.

 

*****

 

Freitag war bei uns Putztag. Ich habe das Haus gesäubert und Alex die Fenster geputzt. Eigentlich sollte auch diesmal wieder der Fensterputzer kommen, da wir beide Fensterputzen echt hassen, aber dieser hatte im Augenblick keine Termine mehr frei. Aber dank Kärcherfenstersauger ging es auch ganz zügig. Jetzt kommt echt wieder mehr Licht ins Haus 😀

Am Abend grillten wir dann zusammen mit meinen Eltern und meinem Bruder. Jan hat natürlich allen erstmal ganz stolz unsere Meerschweinchen gezeigt. Es war wirklich sehr schön und es ist eigentlich sehr schade, dass wir uns alle nicht so häufig sehen.

 

*****

 

Samstag verbrachten wir die meiste Zeit des Tages im Freilichtmuseum Kommern. Das ist schon seit Kindheitstagen mein Lieblingsmuseum und so fahren wir eigentlich jedes Jahr einmal dort hin. Im Museum kann man verschiedene alte Dörfer und Häuser anschauen und viel über das Leben in früheren Zeiten erfahren. Die Häuser wurden tatsächlich alle an ihrem ursprünglichen Ort ab- und auf dem Museumsgelände wieder aufgebaut. Genau so, wie sie auch vorher gestanden haben. Das muss eine Arbeit sein …

 

Freilichtmuseum Kommern Haus

Freilichtmuseum Kommern Bauernhaus mit Jan davor

Freilichtmuseum Kommern Haus

Freilichtmuseum Kommern Dorf mit Alex, Jan und Tom

Haus mit Teich Freilichtmuseum Kommern

 

Es gibt sogar zwei alte Mühlen. In beide kann man auch reingehen und schauen, wie früher dort das Mehl gemahlen wurde.

 

Freilichtmuseum Kommern Mühle

 

Das tolle ist, man kann alle Häuser auch betreten.

 

Freilichtmuseum Kommern Bauernhof von innen

Freilichtmuseum Kommern Schalfzimmer mit Wiege

 

Das Gelände ist ziemlich groß und total schön und gepflegt angelegt.Überall sind blühende Gärten um die Häuser rum angelegt. Traumhaft.

 

Freilichtmuseum Kommern Garten

Freilichtmuseum Komern wilder Garten

 

Immer wieder geht man durch Waldabschnitte und kommt danach in ein neues Dorf.

 

Freilichtmuseum Kommern, Anja schiebt Tom, daneben Jan

 

Im Museum gibt es auch Tiere zu sehen. Schafweiden, Kuhweiden, Ziegen, Schweine und Hühner im alten Bauernhof und Ackerpferde. Ein Traum für Jan, er liebt Pferde.

 

Freilichtmuseum Kommern Jan und die Pferde

 

Tom liebt Hühnerfangen.

 

Freilichtmuseum Kommern Tom und Jan und die Hühner

 

Es war ein sehr schöner und warmer Sommer Samstag. Als wir Abends nach Hause kamen, schnitten wir spontan in Partnerarbeit den Jungs die Haare. Bei Tom mussten wir nur ein bisschen die Löckchen kürzen, er findet das auch gar nicht schlimm. Er lacht immer, weil es im Nacken so kitzelt. Jan hingegen macht immer ein riesen Theater, deshalb kommt er beim Friseur auch immer ohne neue Frisur wieder raus, da er nur schreit. Aber auch das haben wir geschafft, sogar ohne Schreianfall.

 

Haarschere, Ausdünnschere, Rasierer

 

Danach war noch flott der Karlsson dran. Ihm hab ich direkt auch mal die Haare im Gesicht geschnitten, damit er mal was sehen kann.

 

Meerschweinchen Karlsson

 

Währenddessen baute Jan Instrumente auf und spielte Konzert zur Brings-Musik. Er hat nämlich heute erfahren, dass er nächstes Jahr mit Alex zum Stadionkonzert von Brings gehen wird. Jan liebt die Karnevalslieder von Brings, Kasalla und co. und deshalb laufen die hier fast täglich.

 

Jan spielt Brings-Konzert

*****

 

Am Sonntagmorgen fuhren wir mit Yvonne, Felix und Tessa ins Phantasialand. Aus der Aktion im April „1x zahlen, 2x Spaß“ hatten wir noch Freikarten. Dieser Besuch im Phantasialand sollte aber fast ganz für die Kinder bestimmt sein. Trotz Regenwetter ab der Mittagszeit hatten wir sehr viel Spaß auf den Kinderfahrgeschäften, die durchaus auch Erwachsenen Spaß machen können.
Jan hatte am meisten Spaß auf dem Kettenkarussell. Er durfte dieses Jahr zum ersten Mal damit fahren, da er die Ich-bin-mindestens-einen-Meter-groß-Marke endlich geknackt hatte.

 

Kettenkarussell

 

Jedoch kann man ihn mit gruseligen Attraktionen wie der Geisterrikscha und der Hollywood-Tour gar nicht glücklich machen. Tom hingegen hatte erst richtig Spaß, als es schneller, höher, weiter und gruseliger wurde. Tom ist wirklich ein Draufgänger durch und durch.

 

Phantasialand Würmliexpress

 

Auf wiedersehen Phantasialand – bis nächstes Jahr. Für dieses Jahr reicht es. 🙂 Aber vorher gibt es hier noch ein kleines Phantasialand-Video für euch.

 

 

*****

Für mich und Jan und Tom geht es nun in die dritte und letzte Ferienwoche. Wir wünschen euch auch noch schöne Sommerferien und eine angenehme neue Woche.