Ein besonders ereignisreiches Wochenende ist vorbei und wir starten in eine (zum Glück kurze) Woche. Diesmal gibt es etwas mehr Bilder und etwas weniger Text 🙂

Alles begann damit, dass wir zum Grillen bei unseren Freunden und Nachbarn eingeladen waren. Dort drehte sich alles um Tessas Seifenblasenmaschine, die Tom erst einmal aus aller Nähe (wortwörtlich) begutachtete. Offenbar schmeckte ihm die Seife gut, da er sich immer wieder den Stab in den Mund steckte … Zwischenzeitlich überlegten wir, ob er beim Grillen vielleicht am besten Seifenblasenwasser zu trinken bekommt 🙂

IMG_2382

IMG_2377

IMG_2385

Leider musste Anja sowohl in der Nacht auf Sonntag, als auch in der Nacht auf Montag arbeiten und musste vor- bzw. nachschlafen. Daher fuhren wir ohne sie, dafür mit der Nachbarin und ihren beiden Kindern, am Samstag zum Feuerwehrfest. Die Kinder konnten dort in Feuerwehrautos sitzen, mit echten Feuerwehrmännern reden (das fand vor allem Jan toll und fragte alle nach ihren Namen) und von Hüpfburg bis Schlauchspiel alles machen.

IMG_2414

IMG_2421

IMG_2425

IMG_2428

Da Baby Lilly Hunger hatte, setzten wir uns auf Bierbänke neben der Hüpfburg, während die Jugendfeuerwehr neben uns versuchte, ein Spiel aufzubauen, bei dem man mit einem Feuerwehrschlauch versuchen musste, einen Ball per Wasserdruck in ein Loch zu befördern. Quasi wie mit Ansage erwischte uns nach ein paar Minuten ein Schwall Wasser.

IMG_2450

Um die Kasse der Jugendfeuerwehr zu füllen, gab es Feuerwehrhelme für Kinder zu kaufen. Natürlich nicht belastbar, sondern nur Spielzeug. Da Jan gerne Feuerwehr und Polizei spielt, war es optimal für ihn. Er find gleich an, zu „löschen“ 🙂

Am Nachmittag hatte Anja ausgeschlafen und wir fuhren zusammen zu einem Spielplatz im Nachbarort. Der Spielplatz ist ein Wasserspielplatz und eher für den Hochsommer geeignet, aber eigentlich war den ganzen Tag über schönes Wetter gewesen. Kurz nachdem wir ankamen, bekam ich über’s Handy eine Unwetterwarnung. STARKES GEWITTER Naja, die Warnungen haben die letzten Tage ja auch nicht gestimmt. Der Spielplatz war wirklich klasse, auch wenn Jan nach wenigen Minuten schon ziemlich nass war und das Wetter schnell abkühlte. Tom hatte riesen Spaß an der Seilbahn und fuhr mehrfach mit mir hinunter.

IMG_2487

IMG_2545

IMG_2552

IMG_2557

IMG_2560

Über den ganzen Spaß ignorierten wir irgendwie, dass ziemlich schnell schwarze Wolken aufzogen. Erst als wir den ersten Tropfen abbekamen, entschieden wir, zurück zum Auto zu gehen. Naja, gehen ist vielleicht das falsche Wort. Jan auf Papas Schultern, Kinderwagen an der Hand, Tom auf Mamas Arm und dann im Volltempo los 🙂 Wir saßen gerade rechtzeitig im Auto, bevor es einen Wolkenbruch gab …

Nachdem Tom abends im Bett war, machten Jan und ich es uns im Ehebett gemütlich und guckten Madagascar 2 mit Popcorn, Bier und Capri Sonne. Wer welches Getränk hatte, lasse ich an der Stelle mal offen 😉 Männerabend Teil 2 und bestimmt nicht der Letzte! Das sind wirklich sehr wertvolle Momente, finde ich.

Sonntag war Muttertag – leider weitestgehend ohne Anja. Nachdem wir bei meiner Mutter waren, ging es los zur Kirmes, zu der Jan unbedingt gehen wollte. Auch hier ist er voll auf seine Kosten gekommen, aber ich lasse hier einfach mal die Bilder sprechen 🙂

IMG_2659

IMG_2646

IMG_2643

IMG_2622

IMG_2625

IMG_2641

Am Nachmittag war Anja dann wieder mit am Start. Jan wollte unbedingt spazieren gehen. Da super tolles Wetter war, hatten wir absolut nichts dagegen und machten uns auf zum Kohlenberg nach Herzogenrath. Dort kann man ganz toll durchs Grün spazieren, entweder um den Kohleberg herum oder obendrüber. Die frische Luft und das warme Frühlingswetter taten uns allen gut.

IMG_20150510_180020

IMG_20150510_175727

IMG_20150510_171000

IMG_20150510_175531

IMG_20150510_170706 

IMG-20150510-WA0003

Einige Pusteblumen- puste- Pausen mussten sein.

IMG_20150510_175317

Das ist übrigens der Hauptgrund, warum wir noch viel mit dem Kinderwagen unterwegs sind :D. Einfach praktisch, dort alles abzuladen.

IMG_20150510_175842

Zurück zu Hause gab es zum Abendbrot leckere Pfannkuchen und dann hieß es für Anja auch schon wieder los zur Arbeit.

Hier habe ich einiges noch einmal in einem Video zusammengefasst. Wir arbeiten daran, die Videos nach und nach besser zu machen … Von daher würden wir uns über Feedback freuen.

Wir wünschen Euch eine schöne kurze Woche.