– Anzeige –

Auf der Babywelt Rhein/ Ruhr haben wir, auf der Suche nach neuen Trinkbechern für Tom, den Magic Cup von NUK entdeckt und waren direkt begeistert. Umso mehr freuten wir uns auf das Paket von NUK, das uns letzte Woche erreichte.

Da wir so begeistert sind von dem Produkt, möchten wir euch heute einmal den Magic Cup – Trinklernbecher vorstellen und empfehlen.

Der verpackte Magic Cup von NUK mit Informationsmaterial

Der Magic Cup ist ein 250 ml Trinkbecher mit 360° Trinkrand und wird bereits für Kinder ab 8 Monate empfohlen. Das Material ist BPA-frei. Das besondere am Magic Cup ist, dass er das Trinken aus einem richtigen Glas oder offenen Becher trainiert. Das Kind legt hierbei die Lippen genauso um den Magic Cup, wie um ein offenes Glas und saugt das Getränk leicht an. Dadurch öffnet sich die Silikonplatte an der Stelle, wo der Mund den Becher umschließt und die Flüssigkeit fließt. So stark wie das Kind saugt, so schnell fließt auch die Flüssigkeit. Bei starkem Saugen kommt schnell viel Flüssigkeit und bei zartem Saugen kommt langsam und wenig Flüssigkeit. Da der Becher keine Haltegriffe hat, sondern mit beiden Händen wie ein Glas umschlossen wird, erlernt das Kind auch direkt die nötigen motorischen Fähigkeiten ein Glas richtig zu halten und an den Mund zu führen. Der Becher ist relativ auslaufsicher, Flüssigkeit tritt nur aus, wenn man ihn in Schräglage oder kopfüber feste schüttelt.

Der Magic Cup ist erhältlich in den Farben Olive/Blau und Petrol/Pink. Er besteht aus Kunststoff und Silikon und setzt sich aus drei Teilen zusammen.

Nahaufnahme des Deckels

Seitenansicht des Magic Cups.

Die Unterseite des Deckels.

Der Deckel in zwei Einzelteile auseinander gebaut.

Der Zusammenbau ist selbsterklärend und ganz leicht. Der Becher lässt sich ganz schnell und einfach reinigen/spülen und ist spülmaschinengeeignet. Wobei bei letzterem natürlich auf Dauer das aufgedruckte Motiv in Mitleidenschaft gezogen wird.

Jan und Tom sind beide begeistert von dem Becher. Da wir nur einen haben, trinken beide schonmal aus dem gleichen Becher. Normalerweise trinkt Jan nicht daran, wo Tom schonmal dran getrunken hat. 😀 Tom möchte auch immer an offenen Gläsern und Bechern trinken, das ermöglichen wir ihm auch unter Aufsicht, doch ist er oft überfordert mit der Menge an Flüssigkeit, die ihm dann in den Mund und ins Gesicht läuft, dass er danach ganz nass ist. Der Magic Cup ist für ihn der perfekte Trinklernbecher – er hat das Gefühl, wie wir, aus einem Glas zu trinken und kann gleichzeitig die Trinkmenge besser kontrollieren und regulieren.

Jan war auch sofort Feuer und Flamme, den Becher mit mir zusammen zu testen.

Jan testet den Magic Cup.

Jan dreht den Magic Cup auf den Kopf, um zu prüfen, ob Wasser austritt.

Wir sind rundum zufrieden mit dem Magic Cup und er ist bei uns jetzt dauerhaft im Einsatz.

Alex stellt euch hier den Becher noch kurz im Video vor: