Endlich ist es wieder Zeit für herbstliche Gerichte. Da wäre zum Beispiel der Rosenkohl, den ich als Kind gehasst habe und furchtbar eklig fand. Als Erwachsener finde ich ihn total lecker, wie sich doch die Geschmäcker immer wieder verändern. Kennt ihr das?

Viele mögen ihn nicht wegen seines bitteren Geschmacks – den Rosenkohl. Doch sahnige Saucen nehmen dem Rosenkohl die Bitterkeit. Wir mögen das Gericht gerne. Unsere Kinder sind weniger überzeugt, probieren es aber. Auf den Tisch kommt es bei uns trotzdem in regelmäßigen Abständen. Da müssen die Kids dann halt mal durch.

So, los gehts:

 

IMG_0385

 
Zuerst werden 130 g Gouda für 15 Sekunden auf Stufe 6 im Mixtopf zerkleinert und in eine Schüssel umgefüllt.

 
IMG_0390

 
Anschließend werden in den Mixtopf 500g Wasser und 1 Würfel Gemüsebrühe gegeben und der Gareinsatz mit 600g gewürfelten Kartoffeln eingehängt …

 
IMG_0392

 
… sowie der Varoma mit 150-200g in Scheiben geschnittener Möhren und 600g frischem oder tiefgekühltem Rosenkohl aufgesetzt.

 
IMG_0393

 
Nun muss alles 30 Min/ Varoma/ Stufe 1 garen. Danach werden Gemüse und Kartoffeln in eine gefettete Auflaufform gegeben.

Für die Sauce:

Garflüssigkeit in einer Schale auffangen.

Zwiebel in den Mixtopf geben 3 Sek/ Stufe 5 zerkleinern. Und mit etwas Öl für 3 Min/ 100°/ Stufe 1 andünsten. 400g Garflüssigkeit, 50g Sahne, 50g Milch, 40g Mehl, 1/2 TL Pfeffer und 1/4 TL Muskat zugeben und 5 Min/ 100°/ Stufe 4 garen. Danach die Sauce über den Auflauf geben und mit Käse bestreuen.

 
IMG_0398

 
Nun kommt der Auflauf ca. 20 Minuten bei 200°C Umluft in den Backofen.

 
IMG_0401

 
Viel Spaß beim Nachkochen.