-Anzeige-

Hallo liebe Leute 🙂

Wir haben leider sehr lange nichts mehr von uns hören lassen. Wie zuletzt erwähnt, liegt das unter Anderem an Anjas Teilzeitstudium, das sie im April angefangen hat.

Nichtsdestotrotz möchten wir euch gerne die Sommermode von Sanetta zeigen, da sie uns sehr gut gefällt. Im vergangenen Jahr durften wir euch bereits die Herbstmode vorstellen.

 
IMG_0788

 
Sanetta stellt Unterwäsche, Nachtwäsche, Bademäntel und Oberbekleidung mit dem Namen Eat Ants, für Kinder her.
Das Unternehmen achtet auf eine durchgehend gute Qualität der Kleidung. Die Kleidung wird nachhaltig produziert, besteht aus 100% Bio-Baumwolle, die nach den GOTS-Richtlinien überwacht wird, ist chemiefrei und trocknerbeständig. Sanetta garantiert, dass die Produkte bei richtiger Anwendung beim Waschen und Trocknen weder einlaufen, noch abfärben oder ihre Passform verlieren. Darauf erteilt die Firma 2 Jahre Garantie.

Die Sommerkollektion ist schön farbenfroh. Jans erstes Outfit besteht aus einem grünen T-Shirt und einer kurzen, blauen Jeans. Wenn es etwas kälter wird, kann man noch den orange-blau-weiß gestreiften Kapuzenpulli darüberziehen. Der ist schön kuschelig 🙂

 
IMG_0928

IMG_0791

 
Das zweite Outfit ist dann eine blaue Jeans mit einem Muster, das an gebrochenes Glas erinnert. Darauf passt das coole T-Shirt mit einem Rennauto. Ihr könnt euch sicher denken, dass Jan das ganz besonders gern hat.

 
IMG_0931

 
Toms Outfit ist eher für die nicht so warmen Sommertage gedacht. Auf die lange, weiche Jeans in Dunkelblau passt entweder das blau-graue Langarmshirt oder die blaue Kapuzenjacke.

 
IMG_0921

IMG_0772

IMG_0766

 
Die Qualität ist wirklich super. Die Sachen sind schön weich und vor allem sind sie auch nach häufigem Waschen noch immer schön anzusehen. Die Anziehsachen vom Herbst letzten Jahres tragen die Jungs teilweise immer noch, auch wenn sie bald herausgewachsen sind.

Außerdem sind die Motive liebevoll gemacht. Wir finden es schade, dass es sonst für Jungs immer nur Comic-Motive oder Ähnliches gibt und würden uns wünschen, dass es mehr solcher Motive gibt.