Hallo ihr Lieben,

am Donnerstag war es soweit, Jan und Tom hatten ihren letzten Tag bei der Tagesmutter. Irgendwie war das noch alles gar nicht real, obwohl ich mit einer großen Ikea-Tasche voller Wechselkleidung, Gummistiefel und Matschklamotten nach Hause fuhr. Das war’s also. Ein neuer Abschnitt beginnt nun für uns alle.

Freitagnachmittag fand dann noch eine kleine Abschiedsfeier statt. Mit Jan und Tom verlassen noch vier weitere Kinder die Tagesmutter und ziehen in den Kindergarten um. Das ist wirklich ein komisches Gefühl. Mit den Kinder ist Jan doch irgendwie aufgewachsen, sie haben sich mehrmals in der Woche fast den ganzen Tag gesehen, gespielt, gelernt, gegessen, nebeneinander geschlafen und sich auch mal gezankt. Sie kennen sich seit sie ein bzw. zwei Jahr(e) alt sind und jetzt ist dieser Abschnitt vorbei. Wir realisieren es so langsam. Ob Jan und Tom es verstehen? Das wissen wir nicht so wirklich. Aber ich glaube schon, dass Jan bald fragen wird, warum er nicht mehr zu M. geht und ob er da nicht nochmal hingehen kann. Für M. und Jan ist es natürlich besonders hart, denn Jan war ganze drei Jahre bei ihr, seit er acht Monate alt ist. Wenn man so einen kleinen Wurm betreut, da fiebert man ja auch ganz doll mit bei den ersten Krabbel- und Lauf versuchen, bekommt die ersten Wörter mit, sieht das Kind wachsen und älter werden. Schwer ist der Abschied.

Aber jetzt zurück zur Feier. Die Kinder haben vormittags ganz niedliche Monstermuffins gebacken und auch wir Eltern haben gebacken und Knabberkram mitgebracht. Wir saßen alle zusammen im Garten und die Kinder spielten. So wie immer. Nur, dass es wohl das vorerst letzte Treffen in dieser Konstellation war.

Es war trotzdem ein schöner Nachmittag.

Wir Familien haben uns im Vorfeld überlegt, womit wir der Tagesmutter eine Freude zum Abschied machen können und uns entschlossen Gruppenbilder von den Kindern zu machen wie sie im Garten zusammen spielen. Eine Auswahl an Bildern überreichten wir ihr dann in einem schönen Rahmen. Dazu schenkten wir ihr dann noch einen Dekogutschein und einen besonderen Kuchen. Dazu erzähle ich euch aber mehr in einem gesonderten Blogpost ;).

Wir beschenkten also die Tagesmutter und die Tagesmutter beschenkte die Kinder. Die fünf großen Kinder bekamen allesamt ein ganz liebevolles persönliches Back- und Kochpaket. Jeder erhielt eine Schürze mit seinem Namen, eine kleine Rührschüssel mit Schneebesen und Ausstechförmchen und ein für jedes Kind angefertigtes Back- und Kochbuch mit allen Rezepten, die die Kinder in ihrer Zeit bei der Tagesmutter gekocht und gebacken haben. Bei jedem Rezept klebten passende Bilder des jeweiligen Kindes, wo es genau das Rezept gerade backt oder kocht. Das war wirklich eine wunderbare Überraschung und zeigt mal wieder, mit wie viel Herz sie bei der Arbeit ist und wie viel ihr die Kinder bedeuten.

 

Abschiedgeschenk Schürze, Rührschüssel, Schneebesen

Abschiedsgeschenk

Abschiedsgeschenk

 

Die Kinder spielten wie verrückt mit ihren Schüsseln und Schneebesen und es gab leckeren Rasenkuchen. Tom hat übrigens ein super cooles ferngeteuertes Auto bekommen – da er ja nur ein halbes Jahr bei der Tagesmutter war, gab es von ihm jetzt nicht extra ein Kochbuch. Das Auto ist auch wirklich genau das richtige Geschenk gewesen für Tom.

Während die Kinder Kuchen mampften und spielten, schauten wir Eltern uns die tollen Ordner der Kinder an. Ordner mit gesammelten Malereien und Basteleien , ….

 

Igel gebastelt

gebastelt Fingervogel

gebastelt Igel im Wald

IMG_6466

 

… Anleitungen zu den liebsten Fingerspielen, …

 

Fingerspiele

 

… und lustigen Sprüchen und erste Worte des Kindes.

 

erste Worte Jan

Sprüche von Jan, lustige Kindersprüche

Kindersprüche Jan

 

Das ist wirklich eine ganz tolle Erinnerung an drei schöne Jahre mit Jan.

Am Abend verabschiedeten wir uns. Jetzt ist das Kapitel Tagesmutter wohl tatsächlich zu Ende, aber wir werden uns sicher wiedersehen.

Morgen beginnt dann ein neuer Abschnitt, dann haben wir zwei Kindergartenkinder.